AGB / Widerrufsbelehrung

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB´s) unseres Onlineshops finden Sie hier.

Widerrufsbelehrung unseres Onlineshops finden Sie hier.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB's) zur Durchführung von Veranstaltungen auf unserem Alpakahof

  1. Geltungsbereich
  2. Bedingungen / Verhaltensregeln für die Veranstaltungen
  3. Widerruf / Absage oder Verschiebung von Veranstaltungen - Stornierungsgebühren
  4. Patenschaften
  5. Zahlungsweisen

 

1) Geltungsbereich

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend "AGB") der Doreen Mesabrowski, handelnd unter "GAW Graceland Alpacas Wehrsdorf" (nachfolgend "Veranstalter"), gelten für alle Verträge über die Durchführung von Dienstleistungen, die ein Verbraucher oder Unternehmer (nachfolgend „Kunde“) mit dem Veranstalter hinsichtlich der vom Veranstalter auf seinem Alpakahof angebotenen Dienstleistungen abschließt. Der Abschluss kann persönlich, per E-Mail, per Kontaktformular, telefonisch oder mit einer Buchung oder Reservierung über das Onlineportal REGIONDO erfolgen. Als verbindlich gebucht gilt die Veranstaltung nach dem Versenden einer Buchungs- oder Reservierungsbestätigung durch den Veranstalter. Hiermit wird der Einbeziehung von eigenen Bedingungen des Kunden widersprochen, es sei denn, es ist etwas anderes vereinbart.

1.2 Für Verträge über die Lieferung von Gutscheinen gelten die AGB's unseres Onlineshops entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist.

1.3 Für Verträge über die Lieferung von Tickets gelten ebenfalls die AGB's unseres Onlineshops entsprechend, sofern insoweit nicht ausdrücklich etwas Abweichendes geregelt ist. Dabei regeln die AGB's unseres Onlineshops lediglich den Verkauf von Tickets für bestimmte, in der Artikelbeschreibung des Verkäufers näher bezeichnete Veranstaltungen und nicht die Durchführung dieser Veranstaltungen. Für die Durchführung der Veranstaltungen gelten ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen im Verhältnis zwischen dem Kunden und dem Veranstalter sowie diese AGB's zur Durchführung von Veranstaltungen auf unserem Alpakahof. 

1.4 Verbraucher im Sinne dieser AGB ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer im Sinne dieser AGB ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

 

2) Bedingungen / Verhaltensegeln für die Veranstaltungen

2.1 Die Buchung oder Reservierung einer Veranstaltung bei uns setzt das Einverständnis mit unseren AGB's voraus. Es wird angenommen, dass Sie sich diesbezüglich informiert haben.

2.2 Bei allen Veranstaltungen handelt es sich um Outdoorveranstaltungen, zu denen angemessene Kleidung und Schuhwerk mitzubringen sind. Wir haften nicht für Verletzungen oder Krankheiten, die durch nicht witterungs- und weggemäße Kleidung entstehen. Im Sommer ist Sonnenschutz und Insektenschutz ratsam. 

2.3 Eine gewisse Grundkondition wird für Wanderungen vorausgesetzt. Soweit es geht, richtet sich eine Tour nach den Teilnehmern. Die Eltern werden gebeten vor der Buchung die körperlichen Wandertüchtigkeit der Kinder realistisch einzuschätzen. 

2.4 Minderjährige Kinder sind von mindestens einer aufsichtsberechtigen oder erziehungsberechtigen Person während einer Tour unabhängig vom Tourführer zu begleiten. Kinder können frühestens ab 10 Jahren ein Alpaka selbst führen. Das eigenständige Führen eines Alpakas von Personen unter 16 Jahren ist nur in Begleitung eines Erwachsenen möglich. Eltern/Begleitpersonen sind während der Wanderung für ihre Kinder verantwortlich, besonders wenn diese ein Tier führen dürfen. Für Kinder sind immer die Eltern oder jeweiligen Begleitpersonen verantwortlich! Besonders wird darauf hingewiesen, wenn Kinder ab 10 Jahren ein Tier selbst führen dürfen. 

2.5 Den Anweisungen des Veranstalters ist in jedem Fall schnell Folge zu leisten, um weder Tiere, sich selbst oder andere Teilnehmer in Unbequemlichkeit oder Gefahr zu bringen.

2.6 Der Veranstalter behält sich das Recht zum Ausschluss von Personen auch während der Tour vor, wenn sie unserer Ansicht nach ihre eigene, die Sicherheit anderer Teilnehmer oder der Tiere gefährden. Ein Kostenersatz ist in diesem Fall ausgeschlossen. Der Veranstalter wird denjenigen einmalig vorwarnen. Bei Minderjährigen tragen die Eltern bzw. die anwesenden Aufsichtsbevollmächtigten die Verantwortung.

2.7 Regenschirme sind während der Wanderung aus Sicherheitsgründen für Tiere und Menschen geschlossen zu halten. Bitte verwenden Sie eine Regenjacke oder ähnliche Schutzkleidung. Ein Verstoß kann nach einer Mahnung zum Ausschluss der Wanderung führen.

2.8 Begleitpersonen sind immer kostenpflichtig, außer es wurde explizit im Vorfeld eine andere Regelung vereinbart (bspw. eine bestimmte Anzahl von Aufsichtspersonen bei Schulklassenwanderungen oder Pfleger/Betreuer bei körperlich/geistig behinderten Gruppen).

2.9 Ein pünktliches Erscheinen zu den Veranstaltungen ist erforderlich, da die Wanderungen pünktlich beginnen und gleich zu Beginn die Belehrung und Einweisung in das Handling der Tiere gegeben wird; Verspätungen sind über Mobiltelefon mitzuteilen. Die Buchungsgebühr kann nicht zurückerstattet werden, wenn die Tour aufgrund anderer Teilnehmer bereits angefangen hat. 

2.10 Laut Sächsischem Waldgesetz ist das Rauchen im Wald und bis zu 100m davor untersagt - und zwar ganzjährig (§15 Abs. 3, SächsWaldG) Wir bitten Sie, sich daran zu halten da die meisten unserer Wanderungen in der Nähe oder im Wald stattfinden. Das Rauchen ist auch komplett auf dem Betriebsgelände des Alpakahofes (inkl. der Weiden) verboten.

2.11 Das Mitbringen von Hunden auf unseren Hof ist nicht möglich. Auch die Mitnahme von Hunden auf Wanderungen ist nicht gestattet. Ausnahme sind Blindenhunde. Dies ist bei der Buchung anzugeben, da dann entsprechende Tiere reserviert werden.  

2.12 Bei Unfällen oder Verletzungen kann es länger dauern, bis Hilfe von außen kommen kann. Es wird bei jeder Tour ein Mobiltelefon mitgenommen, welches im Notfall Hilfe anfordern kann. Diese Hilfe, wenn sie in einem Krankenwagen besteht, ist nicht vom Veranstalter abhängig (von diesem besteht keine Abholverpflichtung). Selbstverständlich werden wir uns jedoch bemühen, Ihnen jede mögliche Hilfe angedeihen zu lassen.

 

3) Widerruf / Absage oder Verschiebung von Veranstaltungen - Stornierungsgebühren

3.1 Gemäß § 312g Abs. 2 Nr. 9 BGB besteht ein Widerrufsrecht, soweit nichts anderes vereinbart ist, nicht bei Verträgen zur Erbringung von Dienstleistungen im Zusammenhang mit Freizeitbetätigungen, wenn der Vertrag für die Erbringung einen spezifischen Termin oder Zeitraum vorsieht. Danach ist ein Widerrufsrecht auch bei Verträgen ausgeschlossen, die den Verkauf von Tickets für termingebundene Freizeitveranstaltungen zum Gegenstand haben.

3.2 Sagt ein Kunde nach erfolgter Buchung oder Reservierung eine Veranstaltung ab oder bleibt ein Kunde einer gebuchten oder reservierten Veranstaltung fern, wird eine Stornogebühr berechnet. Wird eine Veranstaltung seitens des Kunden (aus welchen Gründen auch immer), vorzeitig abgebrochen, wird trotzdem der volle Preis fällig. 

3.3 Bitte beachten Sie unsere folgenden Stornogebühren:  

           - bis 4 Wochen: 25% des Ticketpreises

           - 28 bis 10 Tage: 50% des Ticketpreises

           - 9 bis 5 Tage: 80% des Ticketpreises

           - 4 Tage bis Veranstaltungstermin: 100% des Ticketpreises

           - Bei Nicht-Anreise: 100% des Ticketpreises

 

3.4 Die Stornobedingungen gelten für getätigte Buchungen und auch für telefonische Terminreservierungen, welche per E-Mail durch uns bestätigt wurden!

3.5 Die Stornierungsgebühren werden zum Stornierungstermin des Kunden fällig oder spätestens 1 Tag nach der reservierten Veranstaltung und sind auf das Konto von Graceland Alpacas Wehrsdorf zu überweisen.

3.6 Wird eine Tour seitens eines Gastes aufgrund Krankheit oder anderer privater Verpflichtungen abgesagt, kann sie auf einen anderen Termin verschoben werden. Dazu muss eine telefonische Absage bzw. die telefonische Benachrichtigung mind. am Tag vorher bis Mittag 12:00 Uhr erfolgen. 

3.7 Muss eine Tour wegen schlechten Wetters oder hohen Temperaturen, welches Gefahr für die Teilnehmer darstellen würde oder das Wohl der Tiere gefährdet (Sturm und Orkan, starkem Regen, oder Temperaturen ab 28 Grad Celsius), abgesagt werden, wird die Tour zeitlich verschoben und gemeinsam kurzfristig ein neuer Termin gesucht. Bei einer Sonderveranstaltung, wo dies nicht möglich ist, ein anderer gleichwertiger Ausgleich angeboten. Die Absage wegen extrem schlechten Wetters kann auf Ermessen des Veranstalters auch kurzfristig erfolgen. Bei unklarer Wetterlage empfiehlt der Veranstalter, am Tag der Wanderung telefonisch nachzufragen.

3.8 Eine Absage aufgrund Missfallens der Witterung von Seiten der Teilnehmer ist nicht möglich. Es gelten dann unsere Stornogebühren (siehe Punkt 3.3)

 

4) Patenschaften

4.1 Die Patenschaften gelten für jeweils ein Jahr und werden dann beendet. Eine automatische Verlängerung erfolgt nicht. Wenn sie es dennoch wünschen setzen Sie sich bitte diesbezüglich wieder mit uns in Verbindung.

 

5) Zahlungsweisen

5.1 Folgende Zahlungsweisen sind bei uns möglich: Barzahlung, EC-Kartenzahlung, PayPal oder Vorabüberweisung. Kunden die mehrfach bei uns gebucht haben oder Vereine / Kindergärten / Schulen / Firmen oder Behinderteneinrichtungen können auch auf Rechnung zahlen. Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. 

   

Die obigen Regeln in unseren AGB's dienen zur Wahrung Ihrer eigenen Sicherheit und dem Schutz unserer Tiere.

Wir wünschen wir Ihnen eine schöne Zeit bei uns und freuen uns auf Ihren Besuch!

 

© Diese AGB wurden von GAW Graceland Alpacas Wehrsdorf erstellt und sind urheberrechtlich geschützt

zuletzt aktualisiert: 10. März 2021

© GAW 2020 - All rights reserved.
Powered by OFFICE4NET

Follow Us