Unser kleiner HOPE


Eine besondere Geschichte

2020 haben wir unser erstes Alpaka verloren....

Wenngleich es sehr schwer war das erste Mal Abschied zu nehmen von einem lieb gewonnenem Tier, so waren die 7 geschenkten Tage mit unserem Hope eine der intensivsten und schönsten Zeiten die wir hatten, seit die Alpakas zu unserem Leben gehören.

In Andenken an unseren kleinen - großen Kämfer Hope möchten wir hier die damals auf Facebook geposteten Zeilen festhalten.


17. Mai 2020

Hallo mein Name ist Hope!
Meine beiden Halter Doreen und Lutz haben mich so genannt, weil sie hoffen das ich es schaffen werde......
Ich bin gestern Mittag aus Mamas Bauch auf die Gracelandweiden gepurzelt. Mein Zwillingsbruder hat es leider nicht geschafft und ist vermutlich schon über die Regenbogenbrücke im Bauch unserer Mama gegangen, als ich gerade auf die Welt gekommen bin.
Wir sind also so ein Paar dieser ganz seltenen Alpakazwillinge.....
Ich wiege 3,6 kg, mein Bruder hat 2,9 kg gewogen.
Mir geht es bis jetzt eigentlich ganz gut, auch wenn ich viel zu leicht und noch ziemlich schwach bin.
Diese Nacht hatte ich liebe Gesellschaft, weil ich aller 2 Stunden etwas trinken möchte, aber noch viel zu schwach bin um im Stehen bei Mama zu trinken.
Gleich kommt mein Tierarzt vorbei und schaut nach ob sonst alles OK mit mir ist.
Gestern Abend haben meine Halter noch gute Tips von Freunden bekommen die auch Alpakas haben. Auch über Facebook kamen einige gute Hinweise für mich. Manchmal ist Facebook eben doch ein gutes SOZIALES Netzwerk....
Drückt mir alle die Daumen oder betet mal für mich damit ich es schaffe....
Ich halte euch auf dem Laufenden.
Euer Hope

18. Mai 2020

Es sieht bis jetzt ganz gut aus....
Der Tierarzt war heute ganz zufrieden mit mir und Mama.
Mama gibt jetzt gut Milch und Lutz und Doreen müssen Mama noch melken, weil das Euter noch zu hoch für mich hängt, und stehen und trinken zusammen schaff ich einfach noch nicht.
Ich habe aber seit heute Morgen 1/2 Liter Colostralkuhmilch mit Mamas Milch gemixt verdrückt...
Nachmittags hab ich mich dann paar mal hingestellt und bin meine ersten Meter gelaufen.
Am Abend habe ich fertig vom Tag noch ein Sonnenbad genommen.
Yuna und Coco haben mich auch heute begrüßt.
Ziemlich aufregender Tag heute.
Ich hoffe ich werde nicht krank und wachse schnell.
Danke für eure zahlreichen Daumendrücker jnd für die Gebete.
Ich bin froh auf dieser schönen Welt zu sein!
Ich hoffe ihr seid das auch alle....
Gute Nacht bis morgen!

19. Mai 2020

Ein neuer Tag bricht an...
Gestern hatte ich nicht so einen grossen Appetit wie am ersten Tag. Aber in der Nacht kam der Hunger und meine Kräfte wieder. Ich hab mich nur gefragt warum Lutz so gegen 3:00 Uhr nicht mit mir durch den Stall gehoppelt ist.....
Um 5 hab ich ihn wieder munter gemacht damit der Dussel nicht den schönen Sonnenaufgang verpennt!!
Mein Appetit ist heute zurück und ich kann jetzt auch ganz laut nach Mama rufen....
Jeden Tag was neues ziemlich spannend so ein Leben.
Mal sehen was der Tierarzt heute über meine Fortschritte sagt.
Schönen Tag euch allen und drückt weiter die Daumen ich muss weiter wachsen und gesund bleiben denn ich komme noch nicht an Mamas Milchbar ran. Die hängt einfach zu hoch.

20. Mai 2020

A U F S T E H E N ! ! !
Heute Nacht bin ich mehrmals aus meinem “Nest” ausgebüchst und habe in Mamas Nähe geschlafen. Ich kann meine Temperatur jetzt schon sehr gut selber halten. Mein Mäntelchen und mein Designerschal (schließlich heißt mein Papa Armani) helfen mir dabei. Nur wenn ich hunger habe rufe ich solange bei dem Menschen der seit Tage hier Nachts im Stall rumliegt, bis der mir meine Flasche gibt.
Der Tierarzt hat gestern sehr über meine Fortschritte gestaunt und war sehr zufrieden mit mir. Nur eine Zwangsimpfung musste ich über mich ergehen lassen.
Dann hat sich gestern Nala bei mir vorgestellt. Nun kenne ich alle Vierbeiner persönlich, die hier auf dem Hof leben. 
Eine schöne Welt in der ich hier leben kann.
Alle sind so lieb mit mir.
Hoffentlich bleibe ich gesund und kann noch laaaaaange hier leben.
So nun schauen wir mal was der neue Tag so bringt....

21. Mai 2020

Guten Morgen!
Nun hab ich gedacht heute zu meinem Ehrentag, dem Männertag, bekomme ich mal was anderes zu trinken- aber nein „Business as usual“....
Naja vielleicht ist das ja auch gut so? 🤔
Diese Nacht habe ich mal einen Versuch unternommen, so zu schlafen wie mein Ersatzpapa, was soll ich sagen? Ich fands irgendwie blöd. Mag der mal so schlafen wenn er meint, ich werde mir das auf jeden Fall nicht angewöhnen.
Ansonsten geht es mir gut. Gestern bin ich schon 5 Stunden ohne Mantel herumgehoppelt. Ich halte trotzden meine Tempetatur immer so zwischen 37,5 und 38,8 Grad was für Alpakas ja suppi ist.
Meine Tagesration von 12% meines Gewichtes habe ich in 2 Stundenabständen bereits in 18 Stunden verdrückt...
So also allen da draußen mit Zipfelchen einen schönen Ehrentag - denen ohne, natürlich auch einen schönen Tag!

22. Mai 2020 am frühen Morgen

Ich kämpfe - noch....
Leider habe ich heute keine guten Neuigkeiten.
Bis gestern Mitternacht war alles in Ordnung.
Um 3 habe ich nur noch ganz wenig getrunken.
Aber um 5 war ich total schwach.
Meine Tempetatur ist auf 39,4 Grad gestiegen. Mein Tierarzt tut sein bestes.
Ich bin gut versorgt mit Antibiotika und allem was ich sonst so brauche.
Es wird ziemlich schwer für mich und meine Chancen auf dieser wunderschönen Welt zu bleiben schwinden...

22. Mai 2020 Am Abend

Es war ein Auf und Ab heute. Ich habe alles gegeben. Ich habe mir grosse Mühe gegeben trotz meiner Schwäche, meine Milchrationen zu verputzen. Die Kolostralmilch von Thomas und Franzi Vetters Kühen hat mir mit der Milch von Mama, die Lutz und Doreen abgemolken haben lecker geschmeckt.
Einmal habe ich mich heute sogar noch mal hingestellt.
Am Ende haben meine Kräfte nicht gereicht...
Aber wir hatten 5 wunderbare Tage und Nächte zusammen. Ein wirklich tolles Geschenk für uns alle.
Am Abend hat der Tierarzt noch einmal versucht mit einem weiteren Antibiotikum zu helfen - aber auch das hat leider nicht mehr geholfen.
Als er weg war, haben wir alle zusammen ein paar Tränen vergossen und dann bin ich den beiden voraus in den Himmel zu meinem Zwillingsbrüderchen gegangen. Ich habe noch versprochen sie zu erwarten, wenn sie mir hinterherkommen - irgendwann.....
Danke das ihr mir alle die Daumen gedrückt habt, Anteill genommen habt an meinem kurzen aber schönen Leben und das ihr auch für mich gebetet habt.
Es ist einfach schön wenn Menschen und Tiere Höhen und Tiefen gemeinsam teilen.
Auf Wiedersehen im Himmel, bei DEM der diese schöne Welt und uns alle so wunderbar gemacht hat.
Ich freue mich schon sehr darauf, so viele wie möglich von euch persönlich dort kennenzulernen.......

29. Mai 2020

In Gedenken an unseren kleinen Hope. *16.5.2020 +22.05.2020
Als Alpakazwilling geboren.
6 Tage hat er tapfer gekämpft, sich gut entwickelt, uns hoffen lassen und uns zahlreiche unvergessliche Momente geschenkt.
Am Ende hat es dann leider doch nicht gereicht.
 
Er war ein riesiges Geschenk für uns...
 
Ein herzliches Dankeschön an alle die während des kurzen Lebens unseres Hope, mitgehofft haben und die zahlreichen guten Tips!
 
 

© GAW 2020 - All rights reserved.
Powered by OFFICE4NET

Follow Us